Follower

RIIIIIIIIISEN GROßES DANKE AN DIE VIELEN LESER DIE SICH HIER MITLERWEILE ANGESAMMELT HABEN !! :)

Sonntag, 29. April 2012

Alles wie vorher.

Wie können dreieinhalb Monate Klinik umsonst gewesen sein!?
Außer dass jetzt alle bescheid wissen und dadurch alles noch komplizierter geworden ist.
Montag fängt wieder mein "normales" Leben an.
Ich soll aufpassen, dass ich nicht wieder in ein so tiefes Loch falle.
War ich jemals daraus?

Wie fühlt es sich an, wenn man sich akzeptiert?
Wie fühlt es sich an, wenn man von Grund auf glücklich und zufrieden ist?
Wie fühlt es sich an, wenn man berührt wird und keine Probleme damit hat?
Wie fühlt es sich an, wenn man kein Gegenüber braucht um glücklich zu sein?
Wie fühlt es sich an, wenn man seine Meinung sagen kann ohne daran zu zweifeln?
Wie fühlt es sich an, wenn man sich nicht für alles die Schuld gibt?
Wie fühlt es sich an, wenn man jemandem glauben kann, dass er einen liebt?
Wie fühlt es sich an, wenn man sich nicht zu allem zwingen muss?
Wie fühlt es sich an, wenn man frei ist?
Wie fühlt es sich an, wenn man nicht ich ist?

Ich weiß wie es sich am Montag abend anfühlen wird, wenn ich mit meinem selbstmitleid wieder alleine bin und alles so sein wird wie davor!
Es wird mir helfen, für den Moment.
Ich warte darau!
Ich will nicht länger warten!
Ich will endlich alles beenden.
Ich habe keine Lust mehr auf dieses immer gleiche Leben.
Aber ich bekomme es ja nicht mal hin es endlich zu beenden, weil ich zu feige bin, ich mir immer wieder einrede, dass sich irgendwann irgendetwas ändern könnte.
Irgendwann...

Kommentare:

  1. ja wie fühlt es sich an...das frage ich mich auch

    AntwortenLöschen
  2. Es wird besser werden ... irgendwann. Ich bin selbst in einer ähnlichen Situation, hoffe aber jeden Tag, dass es besser wird. Ich weiß es nicht, aber ich hoffe einfach

    Stay strong <3

    Danke fürs Leser werden <3

    AntwortenLöschen