Follower

RIIIIIIIIISEN GROßES DANKE AN DIE VIELEN LESER DIE SICH HIER MITLERWEILE ANGESAMMELT HABEN !! :)

Sonntag, 15. Dezember 2013

with you, it´s different


Wissen und Sehen wollte ich, ob du dich bei ihr anders verhälst.

Sagst zu ihr,
normalerweise würdest du dich ihr gegenüber wie ein Gentleman verhalten.
Heute nicht, weil ich es falsch verstehen könnte
 
- Ich verstehe nicht einmal, was da ist ob da was ist zwischen uns.
was daran sollte ich also `falsch´ verstehen?
 
Sitzt am anderen Ende des Raumes
guckst mich jedoch ständig an, wenn ich es nicht sehe.
 
- Es ist genügend Platz. Es wurde dir sogar schon ein anderer angeboten
warum lehnst du ab?
 
Nimmst mir meine Zigarette weg,
hast selbst noch eine in der anderen Hand.
Rauchst jetzt beide.
 Willst nicht, dass ich rauche.
 
- Kann dir egal sein ob ich rauche. Machst es ja selber auch.
Ach ja, zwei gleichzeitig sieht scheiße aus!
warum interessiert es dich überhaupt!?
 
Sie schicken dich raus zu mir.
Ich bin im Bad. Verliere leise eine Träne oder zwei.
du sitzt auf der Treppe und wartest auf mich, sagst nichts.
wir gehen wieder rein.
 
-Triff gefälligst deine eigenen Entscheidungen! 
wenigstens sieht man nicht, dass ich weinen musste.
warum sagst du nicht was du denkst? Ist dir deine Meinung wirklich so egal?
 
Ich habe keine Lust mehr und will nach Hause. Will dich nicht mehr sehen, nicht mehr mit dir reden ,dich vergessen. Läufst mir nach, willst wissen warum ich mich nicht von dir verabschiede. Bestehst auf eine Umarmung, die ich nicht will, sagst mir, dass du mich lieb hast, wünschst mir einen schönen Abend. 
Samstag wirst du mich fragen, ob ich sauer auf dich bin oder war, ich werde dir antworten, dass ich es nicht mehr weiß. Wir werden viel miteinander schreiben. Du nennst mich jetzt `Mäuschen, Schatz, Süße und Schätzchen´ ich weiß nicht warum.
 
Gesehen habe ich viel. Wissen tue ich nichts.

Untitled | via Tumblr
 



Kommentare:

  1. Oh, da bin ich echt gestannt drauf! ♥

    AntwortenLöschen
  2. Das fragte ich die Leute dort auch. Sie meinten, ich wäre ja nun schon länger als geplant da, und dass sie mich deswegen entlassen würden. Ganz nebenbei hatte ich - gerade bei meiner Therapeutin dort - das Gefühl, dass es ihr nur darum ging, ihr Geld zu verdienen, ganz egal, wie es den Patienten geht. Aber vielleicht war das auch nur meine Wahrnehmung, ich kanns nicht sagen. Sie meinte auch, vielleicht geschähe ja ein Wunder und ich würde es hinkriegen - naja.

    Dein Text klingt traurig. Es tut mir Leid, dass es dir so geht.

    AntwortenLöschen